Psychotherapie

Psychotherapie in Einzel- und Gruppenbehandlung für Kinder,  Jugendliche und Erwachsene

In unserer Praxisgemeinschaft stehen Ihnen die 5 unter Team aufgeführten, durch die Kassenärztliche Vereinigung des Saarlandes anerkannten psychologischen PsychotherapeutInnen zur Verfügung.

In unserer Praxisgemeinschaft besteht die Möglichkeit zu Einzelbehandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie zur Gruppenbehandlung. Weiterhin besteht die Möglichkeit, im Rahmen der Regeldienstleistungen für die gesetzlichen und privaten Krankenkassen Entspannungsverfahren anzuwenden. Unsere Zulassung bezieht sich auf die Verhaltenstherapie, wobei methodenintegrativ, körpertherapeutische Ansätze, moderne selbstorganisatorische Hypnotherapie und Entspannungsverfahren in den therapeutischen Prozess integriert werden.

Die psychotherapeutische Behandlung erfordert ein spezielles persönliches Vertrauensverhältnis zwischen PatientIn und BehandlerIn. Hierfür sind nach den geltenden Bestimmungen der Psychotherapievereinbarung zwischen den Kassenärztlichen Vereinigungen und den Spitzenverbänden der Krankenkassen neben einem Erstgespräch auch probatorische Sitzungen vorgesehen, in denen die Problemlage erfasst und vor allen Dingen das persönliche Vertrauensverhältnis entwickelt und überprüft werden kann. Erst danach wird im gegenseitigen Einvernehmen ein Antrag auf Bewilligung einer psychotherapeutischen Behandlungsmaßnahme gestellt. Über die jeweiligen Regularien werden Sie von Ihrem Behandler/Ihrer Behandlerin informiert.

Zur Antragstellung gehört die Einholung eines sog. Konsiliarberichtes bei einem Arzt Ihrer Wahl. Der Arzt hat auf einem entsprechenden Formblatt nach Überweisung durch uns Angaben über den körperlichen Befund zu machen, um organisch-körperliche Ursachen für die psychische Problematik auszuschließen. Deshalb empfehlen wir, sich mit einem Arzt des Vertrauens über die Aufnahme einer psychotherapeutischen Behandlung zu unterhalten und den Arzt auf diese Umstände hinzuweisen, damit er im Falle unserer Anfrage ausreichend informiert ist.

Sämtliche Informationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, unterliegen der üblichen Schweigepflicht. Damit ist sichergestellt, dass keine Informationen ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung auf einer Schweigepflichtentbindungserklärung dritten Personen gegenüber offenbart werden, auch nicht Ihrem behandelnden Arzt. Die für die Antragstellung notwendigen Angaben über Ihr Krankheitsbild werden anonymisiert und chiffriert der Krankenkasse weitergereicht.

Der Behandlungsplan im einzelnen wird zwischen Ihnen und Ihrem Therapeuten/Ihrer Therapeutin jeweils besprochen. Der Behandlungsumfang beträgt in der Regel zwischen 25 Sitzungen im Rahmen einer sog. Kurzzeittherapie (KZT) und max. 80 Sitzungen bei einer Langzeittherapie (LZT). Dieses Behandlungskontingent wird bei Kinder und Jugendlichen um die Anzahl der möglichen begleitenden Behandlungen der Bezugspersonen erhöht (im Verhältnis von 1:4).

Die psychotherapeutischen Sitzungen finden in der Regel wöchentlich statt und dauern in der Regel jeweils 50 Minuten; Abweichungen hiervon können jeweils individuell vereinbart werden.

Unser Behandlungsspektrum umfasst alle Störungen des psychischen Befindens und des Verhaltens: Ängste, Depressionen, Zwangsstörungen bis hin zu funktionalen psychischen Beschwerden und Reaktionen auf belastende Lebensereignisse. Auch behandeln wir begleitend die psychischen Folgeerscheinungen schwerer körperlicher Erkrankungen, die Folgen traumatischer Lebensereignisse, wie z.B. Verlust des Partners durch Tod oder Trennung, oder extrem belastende Gewalterfahrungen. Für Fragen bezüglich des Ablaufes der Behandlungen stehen Ihnen Ihre TherapeutInnen gerne zur Verfügung.

Terminabsprachen werden in der Regel durch die TherapeutInnen selbst mit Ihnen getroffen.

Zur Beachtung:

Unser Sekretariat ist für Informationen von Montag und Mittwoch
9 – 11 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8 – 10 Uhr
telefonisch zu erreichen. In dieser Zeit stehen wir vor allen Dingen für Neuanmeldungen zur Verfügung. Bei Neuanmeldungen außerhalb dieses Zeitraumes haben Sie bitte aufgrund unserer äußerst hohen Inanspruchnahme Verständnis dafür, dass kein telefonischer Rückruf erfolgt. Dies gilt jedoch nicht für den Fall von Anfragen anderer Art, auch außerhalb dieser Sprechzeiten.

Im übrigen ist unser Anrufbeantworter stets eingeschaltet. Wir bitten Sie darum, diese Dienste auch entsprechend zu nutzen.


Leistungen: Psychotherapie Michael Antes PsychotherapieTop